Spirituosen-Trends 2020 - Was ist angesagt, was sind die Newcomer und vielleicht der Geheimfavorit in Sachen Spirituosen im Jahr 2020?

Was ist angesagt, was sind die Newcomer und vielleicht der Geheimfavorit in Sachen Spirituosen im Jahr 2019? Natürlich steht immer der eigene Geschmack im Vordergrund, sonst wären einige Spirituosen jenseits aller Trends (z.B. Weinbrände oder Eierliköre) schon in der Versenkung verschwunden. Man erinnere sich aber auch an die letzten Jahre, in denen spritzige Getränke wie Hugo oder Aperol Spritz literweise über die Tresen gingen. Und natürlich nicht zu vergessen: Gin and Tonic.

Die Trends aus 2019 setzen sich auch im Jahr 2020 fort. Und einige Trends waren nicht nur eine "Laune der Zeit", sondern finden Ihren festen Platz in Bars, Clubs und in der heimischen Hausbar wieder. 

Spirituosen Trends 2020

Und woher weiß ich, was morgen angesagt ist?

Früher wurden Cocktails in vornehmen Hotelbars gemixt, veredelt und mit einer Prise Magie versehen - und sei es auch nur mit einer hübschen Geschichte zum Drink. Heutzutage wird seitens der Industrie jede Menge Geld in die Hand genommen, um mit Marketing den Gaumen der Genießer zu kitzeln. Letztlich muss das Produkt allerdings doch schmecken oder sich andersweitig hervorheben. 

Ein Trend an sich kann zunächst als "Vorschlag" gesehen werden. Das Publikum in Form von Spirituosenliebhaber und Gastronomie-Meinungsführern entscheidet dann, ob ein Produkt oder eine ganze Richtung von Erfolg gekrönt sein wird.

Immer wichtiger in unserer Zeit sind soziale Plattformen wie Facebook oder Instagram - dank Faktoren wie Influencern, Followern und Likes entstehen schnell Trends und Vorlieben, die sich weltweit verbreiten können.  


DIE TRENDS IM EINZELNEN:  


"1) Gin and Tonic"

Ein alter Bekannter aus den Vorjahren ist auch 2020 nicht unter zu kriegen – Gin mitsamt seines Partners, dem Tonic Water. Unzählige Gin-Hersteller im In- und Ausland buhlen um die Gunst der Kunden, und selten war Gin so abwechslungsreich wie heute. Dank der Tatsache, dass nahezu alle Kräuter, Gewürze und sonstigen Aromen (Botanicals) verwendet werden können, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Aber auch beim ewigen Partner, dem Tonic Water, setzen namhafte Hersteller auf Abwechslung. So findest Du bereits heute eine große Auswahl an sogenannten "Fillern", also der Limonade für Deinen Gin Tonic.
Schwer im Trend sind Gins mit exotischen Früchten oder mit pinkfarbenen Farbakzenten.

"2) Alkoholarme und alkoholfreie Drinks"

Abseits der Frage, welche Getränke im Trend sein werden, muss man auch in andere Bereiche des Lebens schauen. Dort finden sich Trends wie „Gesundheit“, „Fitness“, „bewusstes Leben“ etc. Kombiniert mit der Ausgangsfrage schlägt sich diese Entwicklung auch in der Getränkebranche um. Waren vor einigen Jahren meist noch Alkoholbomben wie Long Island Icetea oder MaiTai (je nach Rezeptur) angesagt, geht der Trend heute zu Qualität statt Quantität.
Hochwertige Spirituosen, gerne auch exotische Liköre und feine Gins oder Rumsorten sind angesagt. Alkoholfreie Cocktails sind ebenso auf dem Vormarsch, nicht zuletzt, weil es im Bereich der Sirups mittlerweile eine riesige Palette an Aromen und Geschmäckern gibt.

"3.) Rum pur"

Whisky pur getrunken ist vielleicht nicht für alle das Geschmackserlebnis schlechthin. Viele können mit torfigen, rauen oder malzigen Noten herzlich wenig anfangen. Dafür kann 2020 das Jahr des Rums werden, nachdem 2019 bereits die Anzeichen setzte.
Die Qualität und die Auswahl sind vorhanden, und so schickt es sich an, auch diese Spirituose in seiner reinen Form zu verkosten. Oft finden sich hier auch exotischere, süßere Noten, die vielleicht den ein oder anderen zu einem Tasting einladen können.
Und der Trend zeigt auch zu immer mehr "spiced" Rum - noch ein bisschen süßer, noch ein bisschen schmackhafter und somit "einfacher" für den Start mit Rum. 

"4.) #Social und #Lifestyle"

Das Internet und allen voran Social Media sorgt auch 2020 für einen der größten Trend: 
die Optik des Drinks steht im Vordergrund. Welche Bilder kommen in der Welt der Social-Media-Freunde besser an und sorgen für mehr „likes“: schwummrige Bilder von der letzten Kellerparty, oder ein perfekt (gefiltertes) Bild eines feinen Cocktails samt Dekoration?
Der Trend hin zum „schönen Bild“, das auf Instagram & Co. gerne gezeigt wird, wird in den nächsten Jahren nochmals zunehmen. „Perfectly instagrammable“, d.h. das Bild zeigt einen Moment seines persönlichen Lebens – und das bitte mit einem schönen Drink in schöner Umgebung.
Werfen wir einen Blick zu Instagram: 12,8 Millionen Hashtags (#) zum Thema #cocktail, knapp 41Millionen Beiträge für #drinks und rund 1,7 Millionen für Spirituosen: #spirits.
Zudem treffen sich auf Social Media Plattformen viele Bartender*innen, um ihr Wissen auszutauschen und neue Inspirationen zu finden – und das weltweit. Dies lässt uns auch für die Zukunft auf spannende neue Kreationen hoffen.