Aus den Biergärten, Bars und Clubs ist er heutzutage kaum mehr wegzudenken - der allseits beliebte Hugo!
Seit ungefähr 2010 erfreut er unsere Gaumen und versprüht ein sommerliches Feeling. Ob als Aperitif oder als Getränk in geselliger Runde bis spät in die laue Sommernacht, ein Hugo gesellt sich immer gerne mit dazu.

goldene Linie als Dekoration

Und das brauchst Du:

Los geht's!

das Bild zeigt das Symbol von zwei Limetten

  • 1 Limette
  • frische Minze
  • Prosecco zum Auffüllen
  • Ein Weinglas

Bild von frischer marokkanischer Minze, der idealen Zutat für einen Hugo

goldene Linie als Dekoration

Schritt für Schritt zum Erfolg...

So geht's!

das Bild zeigt das Symbol von zwei Limetten

Die Limette in 6-8 Teile schneiden und leicht angedrückt in das Weinglas geben. Dadurch erhältst Du bereits das Citrusaroma. Gebe 2-3 Minzzweige hinzu, oder auch nur die Blätter davon.
Tipp: zerreibe und zerdrücke die Blätter zuvor in Deinen Händen, oder klatsche mit den Minzblätterm in die Hände. Dadurch werden die ätherischen Öle freigesetzt und das Aroma von frischer Minze kann sich entfalten.
Nun kommt noch der Holunderblütensirup hinzu und eine gute Portion Eis. Ob Würfel („cubes“) oder zerstoßenes Eis („crushed ice“) bleibt Deinem Geschmack überlassen.
Ca. 10cl, also der Inhalt eines Sektglases, Prosecco on top, alles nochmal umrühren (einfach mit den Strohhalmen), und schon ist Dein persönlicher Hugo fertig.
Voilà - Lasse ihn dir schmecken!

Bild eines Hugos

goldene Linie als Dekoration