Mache für Deine Freunde und Dich eine exotische Caipirinha - oder Variationen davon!

Eine Caipirinha wie in Brasilien - und das bei der eigenen Party mit guten Freunden.
Das ist kein Hexenwerk, mit unserer Anleitung bringst Du südamerikanisches Feeling in Deine eigenen vier Wände. Und keine Sorge - kompliziert ist es auf keinen Fall. Außerdem zeigen wir Dir, welche Varianten Du noch zaubern kannst.

goldene Linie als Dekoration

Eine Caipirinha zu machen ist gar nicht so schwer - hier findest Du alle benötigten Zutaten.

Los geht's!

das Bild zeigt das Symbol von zwei Limetten

  • Cachaca - der brasilianische Zuckerrohrschnaps ist wohl die wichtigste Zutat
  • Limetten - möglichst unbehandelt, so oder so mit heißem Wasser abwaschen
  • Zucker - in unseren Breitengraden wird oft brauner Zucker verwendet, während in Brasilien der weiße Zucker dominiert. Letztlich ist es Deine Geschmackssache!
  • Crushed Ice - zerstoßenes Eis gibt es in größeren Supermärkten zu kaufen. Notfalls muss Dein Schnitzelklopfer ran
  • Ein stabiles Glas - ein dickwandiges Glas, schließlich musst Du im Glas die Limetten zerdrücken

Bild einer Caipirinha mit einem Stößel im Vordergrund

goldene Linie als Dekoration

Schritt für Schritt zum Erfolg...

So geht's!

das Bild zeigt das Symbol von zwei Limetten

Schneide die Limetten in Hälften, dann jede Hälfte in vier bis sechs Teile. So erhälst Du 8- 12 Limettenstücke. Tipp: Rolle die Limetten vor dem Schneiden auf der Arbeitsfläche. Damit erhälst Du mehr Limettensaft.
Gebe die Limettenstücke in Dein Glas und zerdrücke Sie mit einem Stößel. Achte darauf, nicht zu lange zu pressen, sonst löst Du die Bitterstoffe zu sehr und Dein Drink wird leicht bitter!
Hinzu kommen 3 nicht gehäufte Teelöffel Zucker. Ob braun oder weiß ist Deine Geschmackssache. Probiere beides aus! Und nun kommt auch gleich der Cachaca hinzu. 5cl sollten reichen für ein normal großes Glas. Weniger ist wie so oft auch hier mehr!
Nun kommt das Eis hinzu - entweder "europäisch" zerstoßenes Eis, oder ganz brasilianisch Eiswürfel. Auch das bleibt Deinem Geschmack überlassen. Auf jeden Fall mache das Glas randvoll mit Eis! Und natürlich umrühren nicht vergessen. Wenn Du einen Cocktail-Shaker zu Hause hast, passt oft das Metall-Stück auf Dein Glas. Damit ordentlich "shaken", und schon siehst Du aus wie ein Profi. Ein langer Löffel tut es zur Not aber auch.
Strohhalm rein, und dann heißt es nach der hoffentlich nicht allzu anstrengenden Arbeit - genießen! Jetzt ist es Zeit für Deine Caipirinha!

Bild einer Caipirinha mit einem Stößel im Vordergrund

goldene Linie als Dekoration

Mehr als Cachaca

Wenn Du Deine Freunde noch mehr beeindrucken willst, zaubere doch Variationen der Caipirinha aus dem Hut! Die Basis bleibt immer die gleiche, also Limetten, Zucker und Eis. Die Spirituose ändert sich, und somit auch der komplette Geschmack des Drinks. Probiere doch mal folgende Varianten:

Ausprobieren!

das Bild zeigt das Symbol von zwei Limetten

  • Caipirissima mit Rum
  • mit Likören, z.B. Likör 43
  • alkoholfrei: Caipi-Ginger mit Ginger Ale oderVirgin Caipirinha mit Erdbeersaft

Bild einer Caipirinha mit einem Stößel im Vordergrund

goldene Linie als Dekoration

Schon gewusst?

das Bild zeigt das Symbol von zwei Limetten

  • Brasilianer trinken Ihre Caipirinha mit ganzen Eiswürfeln (sogenannten "Cubes"). Durch die landestypischen Temperaturen wird der Drink dadurch nicht so schnell verwässert
  • "Cachaca" ist eine geschützte Herkunftsbezeichnung, so dass jeder richtige Cachaca aus Brasilien stammen muss
  • in São Paulo wird gerne "Caipisake" getrunken, statt mit Cachaca mit japanischem Reiswein. Die wilde Mischung rührt daher, dass in São Paulo (vor allem im Quartier Liberdade) die größte japanische Gemeinde außerhalb Japans wohnhaft ist
  • "Saude!" So prostet sich der Brasilianer auf portugiesich zu

Bild einer Caipirinha mit einem Stößel im Vordergrund

Diese Seite kannst Du bequem ausdrucken oder das Rezept bequem als PDF downloaden